Hin und wieder fällt beim Thema Dampfen der Begriff “Popotaster”. Nein, das ist kein verniedlichter Ausdruck für einen fiesen Grabscher! Der Popotaster bezeichnet einen Taster – meist an mechanischen Akkuträgern. Er befindet sich auf der Unterseite des Akkuträgers (daher dieser Begriff), und dient dazu, den Stromkreislauf zu schließen und somit Strom fließen zu lassen. Er wird hin und wieder mit einer Feder, meist jedoch mit Magneten “gehalten” und wird mit Hilfe eines “Lockingrings” vor versehentlichem Betätigen geschützt.
Die Alternative zum Popotaster ist der Seitentaster, der, wie der Name schon sagt, an der Seite des Akkuträgers verbaut ist. Ob man sich eher für den seitlichen oder die untenliegenden Taster entscheidet ist letztendlich Geschmackssache, beide Varianten haben ihre Fans.

Symbolbild
Symbolbild

Links: Seitentaster, rechts: Popotaster