Die nationale Umsetzung der Tabakproduktrichtlinie steht an – und dabei geht es um den Fortbestand der Dampferei, so wie wir sie kennen und lieben gelernt haben.
Leider kennen die meisten Politiker nur die Interessen der „Dampfkritiker“, der Tabak- und Pharmalobby. Sorgen wir dafür, dass die Entscheidungsträger auch unsere Sicht kennen lernen! Teilen wir ihnen mit, wie das Dampfen in unseren Alltag Einzug genommen hat, wie gut es uns damit geht, und dass wir befürchten, dass unser geliebtes Hobby zu Tode reguliert wird.

Die IG-ED hat die Mailaktion „E-Zigaretten retten Leben“ gestartet. Dort finden sich Textvorschläge für Briefe oder Mails. Effektiver wäre es unserer Ansicht nach aber, individuelle Mails zu schicken, mit der ganz persönlichen Entwicklung der „Dampferkarriere“.

Außerdem finden sich auf der Seite auch die Mailadressen der Bundestagsabgeordneten, die man als Excel- oder CSV-Datei runterladen kann.

Bitte helft mit! Es ist 5 Minuten vor 12, und unser gemeinsames, wunderschönes Hobby darf einfach nicht sterben! Werdet aktiv, beteiligt euch bei der Mailaktion, und bitte teilt diesen Aufruf.